Das Buchhörnchennest

Buchen musst du suchen … Zeugs, Bücher, Videospiele und sonst so

Heute vor 21 Jahren beschloss die Weltgesundheitsorganisation WHO Homosexualität als Krankheitsbild aus dem Diagnose-Katalog zu streichen. Seit einigen Jahren ist der 17. Mai der Internationale Tag gegen Homophobie, an dem auch an dieses Ereignis gedacht wird.

Und es wird nicht nur an den Tag gedacht, sondern es gibt selbstverständlich auch Aktionen dazu. Wie beim Rainbowflash, einem Flashmob an dem in vielen Städten auf der Welt Luftballons gen Himmel gesandt werden mit einer Botschaft gegen Homophobie.

Aktion am Internationalen Tag gegen Homophobie und Transphobie

Den Rainbowflash gabs dieses Jahr auch in der schönen Hansestadt Hamburg vorm Rathausmarkt. Vor dem Steigen der Luftballons gab es dort dann noch mehrere kurze Ansprachen in denen noch einmal auf den Hintergrund dieses Tages aufmerksam gemacht wurde und erinnert wurde, dass in vielen Ländern immer noch Homosexuelle verfolgt werden und auch hier in Deutschland sich noch einiges ändern kann.

Rainbowflash 2011 Hamburg

Rainbowflash 2011 Hamburg

Gegen Homophobie und Diskriminierung und vor allen Ding für mehr Toleranz und Akzeptanz in Deutschland und auf der ganzen Welt.

Dieser Beitrag wurde geschrieben am Dienstag, 17. Mai 2011 und wurde abgelegt unter "Lesbisches Allerlei". Du kannst die Kommentare verfolgen mit RSS 2.0. Du kannst hier einen Kommentar hinterlassen, oder einen Trackback senden von deiner eigenen Seite.

3 Kommentare

  1. Schokokäse:

    Oh, davon lese ich jetzt zum ersten Mal. Danke für den Hinweis. Schön, dass es so etwas gibt 🙂 Auch wenn es natürlich traurig ist, dass es so etwas geben muss 😐

  2. Bioschokolade:

    @Schokokäse: Ich mag deinen Namen. Ich hoffe die Schoko ist auch fairgehandelt und bio 😉
    Ja, leider immer noch ein Thema. Wird es wohl auch bleiben, auch hier solange sich die Politik weigert etwas für die Gleichstellung in diesem Land zu tun.
    Und gar nicht zu reden natürlich von den Verhältnissen in anderen Ländern wo die Teilnehmer der Veranstaltung – im Gegensatz zu Hamburg – sich durchaus in Gefahr begeben haben.

  3. Schokokäse:

    @ Bioschokolade:
    Bio eigentlich immer und zumindest bei Schokotafeln auch Fair Trade, da gibts ja eine gute Auswahl 🙂 Wobei ich mich da nicht komplett aufs vegane Sortiment beschränke.

Kommentar hinterlassen

XHTML erlaubte Tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Das Buchhörnchennest läuft unter Wordpress 4.5.4
Anpassung und Design: Gabis Wordpress-Templates
51 Verweise - 0,569 Sekunden.